„Musik machen heißt ganz Ohr sein“

Unter diesem Motto präsentierte die Klasse 10b unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Juliane Heutjer die Ergebnisse einer analytischen und kreativen Unterrichtseinheit in einem Abschlusskonzert im Musiksaal des THG Schopfheim.

Die 23 Schülerinnen und Schüler der 10b hatten in einer Unterrichtseinheit zum Thema „Minimal Music und Minimal Art“ Werke moderner amerikanischer Komponisten des 20. Jahrhunderts wie z. B. Philip Glass und Steve Reich kennengelernt und untersucht. Im Bereich der bildenden Kunst war die Minimal Art eine analoge Erscheinung.

Die Minimal Music möchte einfach sein und lebt von der Wiederholung ähnlicher und einfacher Strukturen. Nach einer großen Anzahl von Wiederholungen wird auch eine minimale Änderung der Struktur als interessante Neuerung erlebt. Dies kann z. B. durch eine rhythmische Verschiebung, das sogenannte Phasing, geschehen. Durch Einbeziehung des Zufalls in die Komposition wird jede Aufführung zu einem einmaligen und unwiederbringlichen Erlebnis.

Juliane Heutjer gelang es, zusammen mit der Klasse musikalische Werke dieser Stilrichtung auf nahezu professionellem Niveau einzustudieren und aufzuführen. Dem kreativen Aspekt der Unterrichtseinheit trug sie Rechnung, indem Werke der Minimalisten nicht nur gespielt, sondern auch an die Möglichkeiten und Instrumente der Klasse angepasst wurden. Schlaginstrumente aller Art, Posaune und Klavier, sowie Keyboards und Glockenspiele kamen zum Einsatz, aber auch die Stimme und die Perkussion mit dem Körper z. B. im Arrangement der „Clapping music“ von Steve Reich, das die Grundidee der Komposition mit einem aus den Fußballstadien wohl bekannten Rhythmus realisierte. Hervorzuheben ist die hohe Konzentration und Präzision des „Klassenorchesters“. Ergänzend präsentierten und erklärten die Schüler ihre Gedichte und Bilder, die ebenfalls in dieser Unterrichtseinheit entstanden waren.

Durch den Abend führten Sophia-Marie Präger und Jonathan Noch aus der 10b.

Mit langanhaltendem Applaus im gut besetzten Musiksaal endete ein sehr unterhaltsamer Abend.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserem Fotoalbum.

(Autor: Willi Tittel)