Am ersten Mai begann unsere Reise nach Valencia bereits um 4 Uhr morgens. Von Basel aus flogen wir anderthalb Stunden nach Alicante und fuhren von dort aus mit dem Bus nach Valencia. Nach einer herzlichen Begrüßung fuhren wir zu unseren Gastfamilien nachhause und trafen uns nachmittags noch zum gemeinsamen Essen. Am zweiten Tag besichtigten wir Valencia und gingen unter anderem in das Rathaus. Wir besichtigten auch die große Markthalle und stiegen einen Turm in Valencia hinauf. Von dort aus hatte man einen tollen Ausblick auf die Stadt. Am dritten Tag gingen wir an einen See, jedoch nicht zum Baden sondern um einen Naturpark zu besichtigen. Dort machten wir auch eine kleine Tour auf einem Boot. Vor diesem Ausflug wurde uns in der Schule die Geschichte des Parks erzählt. Das Wochenende verbrachten wir in den Familien, einige gingen an den Strand, andere zog es zum Einkaufen in die Stadt. Am Montag besuchten wir das Oceanogràfic in Valencia. Dort konnten wir Haie, Delfine, Seekühe und andere interessante Tiere bestaunen. Wir schauten uns auch eine beeindruckende Delfinshow an. Am Dienstag, und somit dem letzten Tag, gingen wir gemeinsam mit einer spanischen Schulklasse an den Strand, um dort Volleyball und andere Spiele zu spielen. Wie fast die ganze Woche war es sonnig und relativ warm mit über 20 Grad. Am Mittwoch hieß es für uns wieder früh aufstehen, da die Rückreise anstand. Nach einem tränenreichen Abschied und einer langen Reise mit Bus und dem Flugzeug kamen wir um 12:00 wieder in Schopfheim an.

... weitere Bilder vom Austausch gibt es im Fotoalbum.

(Text: Anna Wallner 10d)