Zum zwölften Mal fand der Austausch mit dem Instituto de Educación Secundaria Ramón Llull in Schopfheim statt. Nach gemeinsamem Frühstück in der Mensa wurden die Spanischlehrerinnen Elvira und Vicky durch die Spanischfachschaft und Herrn Jung, als Vertreter der Schulleitung, begrüßt. Im Anschluss gab es Raum zum sich Kennenlernen in Form eines englisch-spanischen „Speed-Datings.“ Dabei mussten die deutschen Schüler auf Spanisch und die Spanier auf Englisch sprechen und Informationen zu allen Austauschschülern sammeln. Nach anschließender Schulführung bekamen die Spanier eine Stunde Deutsch als „Crashkurs“ und lernten das THG und den Unterricht ihrer Austauschpartner kennen. Nachmittags fand in der Innenstadt Schopfheims eine Stadtrallye mit Preiskrönung statt. Am Freitag machte die Gruppe einen ganztägigen Ausflug nach Freiburg. Bei der Innenstadttour lernten die Spanier die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen und konnten nach kleiner Stärkung mit traditioneller „Münsterwurst“ die Souvenirläden und Geschäfte der Innenstadt unsicher machen. Mit vollen Taschen und Andenken für ihre Familien kehrten die Schüler nach Schopfheim mit der Bahn zurück. Die Schüler verbrachten das Wochenende mit ihren Gastfamilien und lernten das Landleben mit seinen kulinarischen und kulturellen Gepflogenheiten kennen. Am Montag machte die Gruppe eine Schneeschuhwanderung auf den Feldberg was für viele ein Highlight darstellte, da es in Valencia nie schneit. Trotz der nebligen Wetterlage wurde die Stimmung nicht getrübt und neben Schneeballschlachten wurden Andenkenfotos vor verschneiten Tannen geschossen.
Zudem lernten die Schüler auf der zweisprachig geführten Tour des Hauses der Natur das Naturschutzgebiet Feldberg und die dort heimischen Tier- und Pflanzenarten kennen. Ausklang fand die Exkursion mit gemeinsamem Picknick im Haus der Natur. Am Dienstag wurde ein Ausflug zur traditionellen Marmeladenfabrik Faller im Schwarzwald unternommen. Die Führung durch die Manufaktur war sehr informativ und lecker. Zudem bekamen alle Teilnehmer im Anschluss ein Glas Marmelade geschenkt. Am letzten Tag hatten die spanischen Schüler nochmals mit ihren Austauschpartnern zusammen Unterricht. Im Anschluss fand ein Abschlussessen mit Lehrern und Schülern statt mit Unterstützung eines vielfältigen traditionellen Nachtischbuffets der deutschen Gastfamilien. Letzte Abschiedsfotos und warmherzige Umarmungen wurden auf dem Parkplatz vor der Schule ausgetauscht bevor der Bus zum Flughafen eintraf. Freudig riefen sich die Schüler zu: ¡Hasta luego! Bis in zwei Wochen in Valencia! See you in two weeks!

(Text und Bild: Catherine Ludwig)